top

Die Veranstaltungen im Herbst/Winter 2017

Hier finden Sie sämtliche geplannten Veranstaltungen unserer Gesellschaft und einige unserer Kooerationspartner.

Religiöse Naturschutzwoche

Montag, 4. September 2017, bis Sonntag, 10. September 2017
Religiöse Naturschutzwoche in Darmstadt und Umgebung:
Religionen für biologische Vielfalt
Montag, 4. September 2017, 19.00 Uhr
Das Offene Haus. Evangelisches Forum, Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt
Eröffnungsveranstaltung
Mit Prof. Dr. Manfred Niekisch (Direktor des Frankfurter Zoos) zum Thema »Was der Naturschutz von den Religionsgemeinschaften erwartet«.
VertreterInnen von: Alevitentum, Bahaítum, Buddhismus, Christentum, Hinduismus,
Islam und anderen Religionen werden ihr Naturverständnis darstellen.
Das Abrahamische Trio Irith Gabriely, Hans-Joachim Dumeier und Abuseyf Kinik
begleitet die Veranstaltung musikalisch. Moderator: Dr. Jürgen Micksch.
Veranstalter: Abrahamisches Forum in Deutschland
Näheres unter: www.abrahamisches-forum.de/religioese-naturschutzwoche

Otto Pankok - Verfolgter Maler - Maler der Verfolgten

Mittwoch, 6. September 2017, 19.30 Uhr
Kath. Bildungszentrum nr30, Nieder-Ramstädter Str. 30, 64283 Darmstadt
Otto Pankok: Verfolgter Maler - Maler der Verfolgten.
Ein vor 80 Jahren im nationalsozialistischen Bildersturm als „entartet“ gebrandmarkter Künstler.
Bildervortrag mit Diskussion
Referent: Jürgen Vits, „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“ und „Gesellschaft zur Förderung verfemter Kunst“ sowie Beirat der Otto-Pankok-Stiftung
Otto Pankoks (1893 bis 1966) Künstlerleben war über weite Strecken durch Kriege und Verfolgung geprägt. Mit seinem eindringlichen Passionszyklus geriet er schon früh in das Visier der Nationalsozialisten. Mehr als fünfzig seiner Arbeiten wurden vor 80 Jahren im Rahmen der Aktion „Entartete Kunst“ aus öffentlichen Sammlungen entfernt und vernichtet. Ungeachtet des verhängten Berufs- und Ausstellungsverbots setzte Otto Pankok sein widerständiges Kunstschaffen im Verborgenen fort. Große Beachtung finden noch heute vor allem seine Menschenbilder, die überwiegend Benachteiligte und Verfolgte darstellen, darunter zahlreiche Porträts von Sinti-Kindern sowie Werke zum jüdischen Verfolgungsschicksal. Es ist nicht zuletzt die von Humanität und Respekt geprägte Haltung des Künstlers, die den einzigartigen Rang und die hohe Aktualität seines Kunstschaffens ausmacht.
Anhand von Werkbeispielen sowie schriftlichen Zeugnissen werden im Bildvortrag neben den wesentlichen Bildthemen und Lebensstationen des Künstlers auch sein Menschenbild und Kunstideal beleuchtet.
Eintritt frei; um Spenden wird gebeten
Veranstalter: „Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.“ Regionale Arbeitsgruppe Südhessen; Ev. Erwachsenenbildung; Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und Kath. Bildungszentrum nr30

KULTURFEST

Freitag, 8. September 2017, ab 17.00 Uhr
Literaturhaus / Kennedyhaus, Kasinostr. 3, 64293 Darmstadt
Kulturfest
Die im Literaturhaus ansässigen Institutionen und Vereine stellen sich vor; Büchertische und Bibliotheken laden zum Schmökern bzw. Besichtigen ein. In einigen Räumen werden eigene Veranstaltungen angeboten. Das vielfältige kulturelle Angebot wird von einem kulinarischen Angebot auf Sitzgelegenheiten auf dem Vorplatz abgerundet.
17.00 Uhr Kunst Archiv: Kurzführung durch Claus K. Netuschil entlang der drei Großskulpturen von Georg von Kováts (1912-1994)
17.20 – 18.00 Uhr Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit: Jüdisches - Musik und Witz mit Irith Gabriely (Klarinette) und Susanne Hardick (Piano)
18.00 Uhr Begrüßung: Oberbürgermeister Jochen Partsch
18.20 – 18.35 Uhr Deutsch-Indische Gesellschaft: Indische Tanzvorführung
Ab18.40 Uhr Live Band VISIBLE CHANGE
Nähere Informationen unter:
Veranstalter: Literaturhaus Darmstadt mit den dort ansässigen Institutionen und Vereinen

Reformationsfest im Darmstadtium

AUSVERKAUFT!
Dienstag (Feiertag), 31. Oktober 2017, 18.00 bis 21.00 Uhr Abendprogramm
Darmstadt, Darmstadtium, Schlossgraben 1
Freiheit leben – Glauben teilen – Zukunft gestalten
Zentrale Feier der Kirchen – Reformation 2017 ökumenisch
Nach einem Kinderprogramm (ab 15.00 Uhr) und einem Jugendprogramm (ab 17.00) treten auf: ein großer ökumenischer Chor, ein Orchester der Kirchenmusik der Region, der Schweizer Theologe Fulbert Steffensky, die Autorin Christina Brudereck „Reformation des Herzens“, die A-cappella-Gruppe MAYBOP, das „Babenhäuser Pfarrerkabarett“
Näheres siehe unter: http://www.freiheit-glaube-zukunft.de/termin.php
Veranstalter:
Evangelisches Dekanat Darmstadt-Stadt wie Darmstadt-Land, Katholisches Dekanat Darmstadt und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Darmstadt
sowie bei: Kirche&Co., Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt

Ökumenischer Gottesdienst zum Holocaustgedenktag

Sonntag, 28. Januar 2018, 10.00 Uhr
Bessunger Kirche, Am Kapellberg 2, 64285 Darmstadt
Gottesdienst zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus
Kooperation der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und der Petrusgemeinde, Darmstadt-Bessungen (Pfr. Stefan Hucke)
Seit 2014 führt die Gesellschaft (ökumenische) Gottesdienste in Kooperation mit Gemeinden vor Ort durch (Kranichstein, Nieder-Ramstadt, Bickenbach, Heimstättensiedlung).

   Acrobat Reader  Valid CSS!  Valid XHTML 1.0!
bottom